Gelungene 4. Bonner Münzbörse

03.07.2013

Die 4. Bonner Münzbörse am 29. Juni 2013 war wieder ein voller Erfolg. Einmal mehr boten das stilvolle Ambiente des Augustinums und die perfekte Organisation den angemessenen Rahmen für diese inzwischen bewährte regionale Münzbörse. Dem Augustinum gilt besonderer Dank für die hilfreiche Unterstützung.

Über 200 interessierte Besucher und Sammler tummelten sich an den Tischen von 20 Münzanbietern. Das umfangreiche Händlerangebot reichte von der Antike bis hin zu modern Weltmünzen. Denare, Taler und Euros lagen besonders im Trend der Sammler, die bei modernen Münzen von den gesunkenen Edelmetallpreisen profitierten.

Blickfang der Börse war – wie bei allen Bonner Münzbörsen – die attraktive Info-Wand der Bonner Münzfreunde.

Die Münzbörse wurde nach guter Tradition von einer Ausstellung begleitet, welche diesmal der Numisnautik gewidmet war: prachtvolle Schiffsmünzen auf alten Welt- und Seekarten ließen die Geschichte der Seefahrt und der Entdeckungen lebendig werden. Die faszinierende Präsentation des Bonner Numismatikers Harald Lauxen fand überaus großen Anklang, einige begeisterte Interessenten wollten sofort die ganze Ausstellung kaufen! Die Ausstellung wird mit einem „Steckenreiter“, der Münzpostille der Bonner Münzfreunde, für die Annalen des Vereins festgehalten.

Der perfekte mobile Service des zum Augustinum gehörenden Restaurant Cafe-Dyck trug zur guten Stimmung während der Münzbörse bei.

Leider fiel durch den Diebstahl einer Kollektion deutscher Kaiserreichmünzen ein Schatten auf die Münzbörse. Die Münzen wurden zwischen 12 Uhr und 13 Uhr entwendet. Sachdienliche Hinweise bitte an Mobilfunk-Nr. 0177778634. Die Polizei wurde eingeschaltet und hat mit Ermittlungen begonnen.

Die Bonner Münzfreunde planen bereits die 5. Bonner Münzbörse für Sonnabend, den 31. Mai 2014, 10-16 Uhr, natürlich wieder im Augustinum. Münzanbieter und Sammler sollten sich diesen Termin bereits jetzt vormerken!

 

Henning Föls

Zurück zur Übersicht