Die besondere Münze - März
2021

150. Geburtstag von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht

1971: DDR 20 Mark

150. Geburtstag von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht 1971: DDR 20 Mark
47.465 Exemplare, Ø = 33 mm – 20,9 g Ag 625
Entwurf: Wilfried Fitzenreiter & Axel Bertram, Berlin

Erläuterungen:

Av: Staatswappen (Hammer und Zirkel im Ährenkranz als Symbol des Bündnisses der Arbeiterklasse mit den werktätigen Bauern und der schaffenden Intelligenz) über Jahr und Wert, Staatsbezeichnung als Umschrift
Rv: gestaffelte Portraits von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg nach links, ihre Namen und Lebensdaten als Umschrift
Rand: glatt mit Randschrift * 20 MARK * 20 MARK * 20 MARK

Rosa Luxemburg wurde im März 1871 in Zamość (Russland, heute Polen) geboren. Sie war promovierte Ökonomin, Publizistin, Mitglied der SPD und der sozialistischen Frauenbewegung. Als marxistische Theoretikerin wirkte sie nachdrücklich in der europäischen Arbeiterbewegung.

Karl Liebknecht wurde im August 1871 in Leipzig geboren. Er war promovierter Jurist, der sich als Anwalt gemäß seinem Selbstverständnis als Marxist und Antimilitarist für politisch Angeklagte einsetzte. Als Mitglied der SPD war er von 1912 bis 1916 einer ihrer Abgeordneten im Reichstag.

Luxemburg und Liebknecht waren führende Mitglieder des 1914 gegründeten „Spartakusbundes“, der für den Aufbau einer sozialistischen Republik eintrat. Wegen ihrer Aufrufe, den Kriegsdienst zu verweigern, saßen beide wiederholt im Zuchthaus. Am 31.12.1918 fand der Gründungskongress der KPD statt, auf dem Rosa Luxemburg ihre letzte Rede hielt. Kurz darauf, am 15. Januar 1919 wurden beide von Freikorps-Offizieren verschleppt, misshandelt und schließlich ermordet.