Die besondere Medaille - Dezember
2019

Weihnachtsmedaille (NP 1979)

Sebastian Dadler 1635

Weihnachtsmedaille (NP 1979) Sebastian Dadler 1635

Erläuterungen:

  1. Diese Weihnachtsmedaille (Neuprägung in Silber 1000, Durchmesser = 40,5 mm, Gewicht = 23,3 g, Abbildung vergrößert) zeigt auf der Vorderseite eine Szene aus dem Stall von Bethlehem, Die Drei Könige aus dem Morgenland, die dem Stern, der über dem Stall steht, gefolgt waren, knien vor dem Jesuskind, das auf dem Schoß  seiner Mutter Maria sitzt, und beten es an. Dahinter der heilige Josef und daneben Ochs und Esel. Auf der Rückseite steht das segnende Jesuskind mit dem Reichsapfel in der linken Hand innerhalb einer Wolkengloriole.
  2. Geschaffen wurde diese Medaille 1635 (MDCXXXV) von Sebastian Dadler (* 6. März 1586 in Straßburg; † 6. Juli 1657 in Hamburg), der auf der Vorderseite unten rechts mit SD signiert hat. In der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts war er besonders bekannt für seine Fürstenporträts, aber auch für Gelegenheitsmedaillen wie Hochzeitsmedaillen und Dreikönigsmedaillen, die sehr beliebt waren und in ganz Deutschland nachgegossen wurden.
    Dieses Exemplar wurde 1979 von B.H. Mayer, Pforzheim hergestellt.

(Literaturhinweise:
- Wikipedia
- Max Bernhardt - Tyll Kroha, Medaillen und Plaketten, Klinkhardt & Biermann, München 1984)