Die besondere Münze - April 2017

Alvise Mocenigo 1570-1577
40 Soldi Silbermünze

40-Soldi-Münze Pro Fide

Erläuterungen

  1. Die Silbermünze (8,94 Gramm, Durchmesser 32,3 mm, Feingehalt 948/1000) im Wert von 40 Soldi des Dogen Alvise Mocenigo (1570-1577) zeigt auf der Vorderseite den knienden Dogen (rechts) vor dem thronenden Heiligen Markus (links). Der Heilige übergibt dem Dogen eine Standarte mit dem Geflügelten Markuslöwen als Zeichen der Herrschaft. Die Titelumschrift lautet: ALOY.MOCE .S.M.VENETVS.    Auf der Rückseite sieht man die gekrönte VENEZIA auf einem Löwen sitzend mit der Umschrift: PRO.FIDE.NVMQUAM.DEFESSA. und darunter eine: 40

  2. Im 16. Jahrhundert hatte die Republik Venedig einiges an Macht verloren. Insbesondere wenn man an den Einfluss und die Dominanz im Welthandel zu Beginn des 15. Jahrhunderts denkt. Die regelmäßigen Kriege mit dem immer mächtiger werden Osmanischen Reich um die Vorherrschaft im Mittelmeer und der Verlust etlicher Besitzungen in der Ägäis zerrten ebenso an der Substanz, wie der Verlust einiger Handelsmonopole durch die Entdeckung des Seeweges nach Indien an der Wende vom 15. zum 16. Jahrhundert durch die Portugiesen. Gleichwohl zählte Venedig weiterhin zu den reichsten und über längere Zeit auch noch zu den mächtigsten Staaten Europas. Dies wird auch in der weiterhin reichen Münzprägung sichtbar.

  3. Ab der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts begann Venedig mit der Prägung von Talermünzen, zunächst im Wert von 124 Soldi. Bald wurden auch Teilstücke geprägt, wie diese 40 Soldi-Münze „Pro Fide“ des Dogen Alvise Mocenigo (1570-1577), die knapp einem Dritteltaler entsprach.

    Das Bemerkenswerte an dieser Münze ist der vielfache Bezug auf den Patron der Republik Venedig, den Heiligen Markus. Auf der Vorderseite findet sich der Heilige in der Umschrift: S.M. VENETVS, als menschliche Gestalt, als Löwe liegend und als Geflügelter Löwe schreitend auf der Standarte,

    Auf der Rückseite dient der Löwe der personifizierten Veneta als Sitzbank.

Alle Münzen/Medaillen des Monats im Überblick